13.05.2019

Katja Baumann war Teil der Delegation nach Zürich mit dem Hessischen Wirtschaftsminister

Katja Baumann, Geschäftsführerin von DBF Designbüro Frankfurt und Vertreterin der Hessischen Kreativwirtschaft, folgte der exklusiven Einladung des Hessischen Wirtschaftsministers Tarek Al-Wazir zur Delegationsreise nach Zürich vom 1. – 3. Mai 2019.

Auf dem vielfältigen Programm standen u. a. ein Besuch der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), das Museum of Digital Art und verschiedene kreative Hotspots der Stadt Zürich, von Digitalagenturen bis zu innovativen New-Work-Hubs.

Ebenso bot die Reise eine ideale Plattform für die Vernetzung der Frauen in der Hessischen Kreativwirtschaft. Für den Kreis der „Women of DDC“ – die Designerinnen des Deutschen Designer Club e.V. – konnten weitere aktive Netzwerkpartnerinnen gewonnen werden. Ziel ist es, die Visibilität von Frauen im Design zu stärken und Vernetzung und Austausch zu fördern.

Erfahren Sie mehr über die Aktivitäten von Katja Baumann hier.

Kaya Kinkel (MdL), Katja Baumann (DBF), Svetlana Jakel (kombinatrotweiss), Joanna Cimring (Brand connect), Lara Maria Olbeter (Falk Film), Olivia Dahlem (Coco Lores)

3 Impulse der Delegationsreise nach Zürich:

  • Wirkliche Innovation entsteht durch Vernetzung der Design-Disziplinen, wie das Lehrkonzept der Zürcher Hochschule der Künste erfolgreich zeigt.
  • Projekte wie das modulare Forschungs- und Innovationsgebäude Empa NEST in Zürich zeigen, dass nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Materialien im Gebäudebereich Realität sein können.
  • Die Delegation fördert ein starkes Wir-Gefühl der Kreativbranche in Hessen.

© Olaf Deneberger | www.liquid-frankfurt.de