Junge Filmszene Werkstatt 11
16.06.2015

50. Werkstatt der Jungen Filmszene

Im Zuge der laufenden Implementierung des neuen Corporate Design haben wir gemeinsam mit dem Bundesverband für Jugend und Film e.V. die Kampagne für die 50. Werkstatt der Jungen Filmszene umgesetzt.

 

Die Umsetzung der Medien
Für das dreitätige Event im Mai 2015 entwarfen wir auf Basis des neuen Erscheinungsbildes des Bundesverbandes das Keyvisual, den Programmflyer des Kurzfilmabends, die Einladung, und setzten in enger Zusammenarbeit mit der Redaktion das 82-seitige Programmheft um. Ausserdem wurden unsere Webdesign-Richtlinien erstmals unter werkstatt.jungefilmszene.de vom Kunden implementiert.

 

Junge Filmszene Werkstatt-2

Das Keyvisual der Kampagne
Die große 50 erinnert in Ihrer bewusst einfachen und rudimentären Machart an die handwerkliche Arbeit in einer Werkstatt. Hier zählt das selber machen und die Erfahrung der eigenen Kreativität. Die geometrische Anordnung in Kombination mit den Hausfarben des BJF schafft klare Assoziationen und macht den Absender der Nachricht deutlich erkennbar.

 

Junge Filmszene Werkstatt-3

Neuerungen im Erscheinungsbild
Erstmals seit dem Beginn der stufenweisen Einführung des Corporate Design wurde eine bisher eigenständige Untermarke des BJF als Teil der neuen Markenarchitektur erlebbar. Die Gestaltungsrichtlinien geben die Basis für ein einheitliches Erscheinen vor, während die individuelle Gestaltung sowie das jeweilige Layout der Einzelmedien flexibel auf die spezifischen Formate und Inhalte eingehen können.

Hier finden Sie die komplette Fallstudie